#Jamuary mit bobeats

Meine Jams im Homestudio 2018 kann ich an einer Hand abzählen. Im neuen Jahr brauche ich schon zwei Hände zum Zählen. Das liegt in meinem Fall aber nicht am sogenannten ‚Jamuary‘. Bisher war mir das auch gar kein Begriff, bis ich das Video von ‚BoBeats‘ gesehen habe. Bei FB fällt es eigentlich auch gar nicht auf, ob jetzt #jamuary ist oder nicht. Die Hobbysynthler teilen ihre privaten Live Sessions das ganze Jahr über. Das ist auf alle Fälle ein großer Trend der letzten Jahre, wie auch ganz allgemein der Trend zum (Live) Streaming in anderen Bereichen. Im elektronischen Bereich gibt es leider nur wenige Videos, welche ich mir davon komplett ansehe. ‚Live Schrauben‘, einen guten Sound zu produzieren und auch eine Art Progression aufzuzeigen ist auch gar nicht so einfach. Der Sound, welchen BoBeat aus seinem Modularsystem herauskitzelt, gefällt mir aber sehr gut und motiviert mich wieder mehr mit den eigenen Synths zu jammen.