FYRD MTRX-8

Die analoge Ecke ist ja schon lange wieder auf dem Vormarsch mit tollen neuen Synths oder renovierten Neuauflagen von alten Klassikern (zB Korg MS-20). Was dabei teilweise noch fehlt, sind neue Ansätze des Spielens analoger Geräte. Der MTRX-8
vom Kleinhersteller FYRD kann hier etwas Abhilfe schaffen. Neben dem einfachen
Sequencen hat der kleine Kasten noch einige Sachen mehr drauf. Dank USB und offener
Kodierung lassen sich auch prima eigene Anpassungen machen. Eine Integration in
die eigene Ableton Umgebung steht also nichts im Wege. Auch die weiteren Features lassen die Herzen moderner Musikproduzenten höher schlagen, aber seht selbst…


3 Gedanken zu „FYRD MTRX-8

  1. Sascha

    Hast du vor, dir so ein Ding zu holen? Wenn ja, würde mich ein ausführlicheres Review von dir sehr interessieren – bin auch die Tage drübergestoßen, sieht gut aus.

    Antworten
    1. tedpikul Beitragsautor

      Ich konnte nicht widerstehen und habe bereits heute Vormittag bestellt. Die erste Charge ist bereits vergriffen und ich bin gespannt, ob davon noch ein Gerät für mich bestimmt ist. Ansonsten heißt es abwarten bis 17.Oktober… dann mache ich vielleicht auch noch ein Review.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*